Mal kurz zwischendurch…

Ich habe ein neues Hobby. Das passiert mir ja des oefteren, genauso, wie diese Hobbys nach ein paar Wochen (oder Tagen) passé sind. In diesem Fall ist es erwaehnenswert, weil es etwas besonders amerikanisches ist und in Deutschland nicht betrieben werden kann: Extreme couponing!

Ich hatte ja schon mal von den ganzen Reward Cards berichtet. Das ist nun die Steigerungsform davon, denn mit diesen Karten und auch mit der Werbung in der normalen Hauspost wird man mit Coupons aller Art zugeschuettet. Ich habe zum Beispiel noch nie Sportsachen gekauft, ohne einen „$10 off beim Kauf im Wert von $50“ oder 10% off oder aehnlichem aus den diversen Sportgeschaeften. Wie man sieht, lohnt sich das Aufbewahren dieser Coupons finanziell. Nun gibt es auch jede Menge kleine Coupons fuer Lebensmittel, Drogerieartikel und und und. Die lagen alle hier rum, bis ich sie irgendwann weggeschmissen habe, weil sie abgelaufen waren. Damit ist nun Schluss!

Wenn man „how to organize coupons“ googelt, kommt man echt ins Staunen, was fuer einen Aufwand manche Frauen betreiben. Ich habe mich davon inspirieren lassen, habe mir einen schicken Organizer besorgt ($2.99, leider habe ich den Coupon von K-Mart zu Hause liegen lassen) und habe fleissig sortiert.

Ich habe vor ein paar Wochen eine Arbeitserlaubnis beantragt. Mein stay-at-home-mom Dasein wird wohl bald ein Ende haben, bevor es noch skurrilere Formen annimmt… 😛